.
 
  Home
  Vereinsgeschichte, Ehrenmitglieder, Ehrungen
  Eintrittserklärung Lastschriftmandat
  Hans Werner Dose Sportanlagen
  Vorstand und Abteilungsleiter
  Sportler des Jahres - Ehrungsabend 2019
  Kindergarten & Verein
  Jahreshauptversammlung 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019 - 2020
  Vereinsauszeichnungen
  Vereinsdialog SHFV - Verein
  Jahresbericht 2019 1.Vorsitzender
  Anschreiben 1. Vorsitzender 25.04.2020
  Fußball
  Faustball
  Leichtathletik
  Triathlon
  Tischtennis
  Schießen
  Kegeln
  Gymnastik
  Minigolf
  Skat
  Kniffeln
  Breiten & Seniorensport - Nordic Walking
  Kontakt
  Datenschutzerklärung
Vereinsauszeichnungen

Jörg Steinbach Preis 19 / 20


SV Fortuna Bösdorf und Kindergarten für ihre Kooperation mit
Jörg-Steinbach-Preis ausgezeichnet

Bis zu 20 Kinder des Bösdorfer Kindergartens treffen sich regelmäßig auf dem Sportplatz des SV Fortuna Bösdorf zu Sport, Spiel und Spaß. Das Gemeinschaftsprojekt wurde mit dem Jörg-Steinbach-Preis ausgezeichnet. Der Bösdorfer Kindergarten und der Sportverein Fortuna Bösdorf teilen sich den Jörg-Steinbach-Preis 2019/20 für das Gemeinschaftsprojekt „Kindergarten und Verein in Sport und Spiel vereint“. Der Jury-Vorsitzende Henning Höppner übergab den mit 1000 Euro dotierten Förderpreis am Sonnabend in der Plöner Jugendherberge an die Vertreter der beiden Einrichtungen, Katharina Sternberg und Bianca Bahnsen (Kiga), sowie Hans-Werner Dose (SV Fortuna Bösdorf). In der Laudatio schlug Bösdorfs stellvertretender Bürgermeister Hans-Hinrich Westphal den weiten Bogen von den im Kindertagesstättengesetz definierten Zielen und Aufträgen einerseits und den finanziellen Möglichkeiten einer Kommune andererseits. Im Gegensatz zu offenen Ganztagsschulen, die von dem Förderprogramm „Schule und Verein“ profitieren könnten, stünden für die Zusammenarbeit von Kitas und Vereinen keine Mittel zur Verfügung. Es würden also wieder neue Aufgaben auf die Gemeinden übertragen, ohne für einen finanziellen Ausgleich zu sorgen, kritisierte Westphal. Denn mangels eigener Schule habe Bösdorf keine Chance, im Rahmen des Landesprojekts durch das Bildungsministerium gefördert zu werden. Glücklicherweise habe die Gemeinde aber einen Kindergarten in der Trägerschaft der Kirche und einen sehr aktiven Sportverein, die seit 1994 gute Nachbarschaft mit gelegentlichen Gemeinschaftsaktionen pflegten. Seit April 2018 kooperierten die beiden Einrichtungen jedoch in fester Form, lobte Westphal. Initiiert von Hans-Werner Dose und Katharina Sternberg treffen sich seither 15 bis 20 Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren regelmäßig auf dem Sportplatz und im Sportheim in Oberkleveez zu gemeinsamen Sport- und Spieleinheiten. „Ob Fußball oder Minigolf, Klettern und Hindernisse überwinden oder Seilspringen – die Kinder spielen, laufen, springen und werfen mit großer Begeisterung und viel Spaß“, berichtete Westphal. Einige hätten sogar schon das Deutsche Sportabzeichen erworben, andere das Minisportabzeichen. Aufgrund der guten Erfahrungen wollen die Organisatoren diese Angebote nachhaltig weiterentwickeln. Genau dafür seien die Anerkennung und das Preisgeld herzlich willkommen, dankte Dose und hob das ehrenamtliche Engagement der Erzieher, Übungsleiter und Betreuer hervor. Höppner verband mit der Auswahl des diesjährigen Preisträgers die Hoffnung, dass dieses Vorzeigeprojekt auch eine Vorbildfunktion für andere Kitas und Vereine haben werde. Der Jörg-Steinbach-Preis, der an einen beliebten Plöner Kommunalpolitiker erinnert, wird seit 1987 verliehen. Hinter dem gleichnamigen Verein stehen 28 SPD-Ortsvereine (von kreisweit 37), der SPD Kreisverband sowie etwa 30 persönliche Mitgliedschaften. Jury-Präsident Henning Höppner (von links) und Laudator Hans-Hinrich Westphal übergaben die Urkunden und den Geldumschlag des mit 1000 Euro dotierten Jörg-Steinbach-Preises an Katharina Sternberg, Hans-Werner Dose und Bianca Bahnsen für das Gemeinschaftsprojekt „Kindergarten und Verein in Sport und Spiel vereint“.




Sterne des Sports 2019

Erneuter 2. Platz für den SV Fortuna Bösdorf

Schaffung vielfältiger Breitensportangebote gewürdigt

In einer Feierstunde überreichte Alexander Rudolph, Leiter der Firmenkundenbank regional der VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG zusammen mit Jörn Grabbert, Vertriebsleiter der Volksbank Eutin am 29. August 2019 in Lensahn den „Großen Stern des Sports“ in Bronze an den Grebiner TV. Die Auszeichnung ist mit 1.500 Euro dotiert und zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“. Der Grebiner TV hat sich für die Auszeichnung „Sterne des Sports in Silber auf Landesebene qualifiziert.

Der zweite Platz war gleich zwei Mal vergeben: Die Jury bewertete die Projekte des Fehmarnschen Ringreitervereins und des SV Fortuna Bösdorf als absolut gleichwertig. Den dritten Platz sicherte sich die Ballspielgemeinschaft Eutin. Auch diese drei Vereine erhielten „Sterne des Sports“ in Bronze und ein Preisgeld von 1.000 und 750 Euro. Alle Vereine wurden für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Der Fehrmarnsche Ringreiterverein belegte den zweiten Platz mit dem Projekt „Integrative und inklusive pädagogische Betreuung mit Pferden“. Als zweiter Zweitplatzierte hat sich der SV Fortuna Bösdorf der Jugendarbeit verschrieben und im letzten Jahr dank viel Einsatz einen hohen Zuwachs an jugendlichen Mitgliedern erreichen können.

Auszeichnung für Fortuna Bösdorf

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband schreibt jährlich einen Sportabzeichen-Wettbewerb aus, unterteilt in 7 Schwerpunkten, und stellt dafür 100.000 Euro an Preisgeldern zur Verfügung. Die Preisträger werden durch voten im Internet und durch eine Jury bestimmt. Insgesamt hatten sich im Jahre 2018 auf Bundesebene 1.037 Institutionen (Vereine, Schulen usw.) beworben, darunter Fortuna Bösdorf mit dem Projekt „Schwerpunkt Sportabzeichen in einem kleinen Landverein“. Fortuna Bösdorf musste sich mit 71 Mitbewerbern unter „Sonstiges“ messen lassen. Internetbesucher und Jury waren von der Bösdorfer Bewerbung überzeugt und zeichneten Fortuna Bösdorf (und weitere 4 Mitbewerber) mit einem Preisgeld von 1.000 Euro aus.  Peter Mordhorst, Regionaldirektor der Förde Sparkasse, überbrachte Fortuna Bösdorf die Auszeichnung und lobte das Engagement des Vereins bei der Sportabzeichenabnahme. Vereinsvorsitzender Klaus Stänner bedankte  sich bei der Förde Sparkasse und betonte, dass der Verein das Geld für die Erneuerung der Sportplatzbewässerung oder für die Instandsetzung der Weitsprunggrube einschließlich der Anlaufbahn verwenden wird. 
Zum Foto: Bösdorfs erfolgreiche Sportabzeichenabnehmer v.l.   Stephan Mohr, Klaus Stänner (1. Vors.), Ralf Kerstan, Peter Mordhorst (Regionaldirektor Fördesparkasse), Günter Sackner,
Hans-Werner Dose, Marc Henneke



Wettbewerb "Mein Team macht das Sportabzeichen 2018"


Wie seit Jahren nahm unser Verein erneut am "DSA Teamwettbewerb" teil, und hatte erneut "Fortuna" auf seiner Seite. Im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung nahm unser Leichtathletikobmann Günter Sackner einen Scheck in Höhe von 500,- entgegen. Besten Dank an alle Vereinsmitglieder, die zum wiederholten Mal dazu beigetragen haben.



Sterne des Sports 2018

Bei dem Wettbewerb „Sterne des Sports“ zeichnet der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken gesellschaftlich engagierte Vereine im Breitensport aus. Der „Große Stern des Sports 2018“ in Bronze wurde am Donnerstagabend auf kommunaler Ebene an den SV Fehmarn verliehen. Insgesamt 17 Vereine mit 18 Projekten hatten sich in diesem Jahr im Geschäftsgebiet der VR Bank Ostholstein Nord-Plön beworben, so viele wie nie zuvor. Der SV Fortuna Bösdorf („Kindergarten und Verein in Spiel und Sport vereint“) belegte den fünften Platz und erhielt 500 Euro. 




Wettbewerb "Mein Team macht das Sportabzeichen 2017"

Auch im Jahre 2017 nahm unser Verein am Teamwettbewerb teil, und erneut hatte man das Losglück auf seiner Seite.  Im Sportverein Fortuna Bösdorf wurden im vergangenen Jahr 20 Sportabzeichen / Kinder, und 66 Sportabzeichen / Erwachsene abgelegt. Das Team "Jugendtreff" gewann dabei 500,-. Am 26.04.2018 erfolgte im Vereins - Sportheim durch den Bezirksdirektor der Fördesparkasse Peter Mordhorst und Rüdiger Petersen vom Kreissportverband  Plön die Scheckübergabe, den man natürlich dankend und erfreut entgegen nahm.


Sterne des Sports 2017

Am Donnerstag den 08.09.2017 erfolgte die Siegerehrung / Preisverteilung "Sterne des Sports" für das vergangene Jahr. Erneut belegte unser Verein von diesmal 17 Bewerbern den 2. Platz, und konnte einen Scheck über 1000,- Euro durch unseren 1. Vorsitzenden Hans Werner Dose, gleichzeitig der Initiator der jährlichen Teilnahme,  in Empfang nehmen.



Wettbewerb "Mein Team macht das Sportabzeichen 2016"

Landessportverband und Sparkassen in Schleswig Holstein zeichnen erfolgreiche Sportabzeichen Teams für das Jahr 2016 aus. Im Sportverein Fortuna Bösdorf wurden im vergangenen Jahr 27 Sportabzeichen / Kinder und 77 Sportabzeichen / Erwachsene abgelegt.

Team „Frauen Fußball Mannschaft“ und Team „Schüler Ferienpass“
des SV Fortuna Bösdorf gewinnen jeweils 500,- Euro.

Die Preisübergabe wurde vorgenommen durch den Bezirksdirektor der Fördesparkasse Plön, Peter Mordhorst, und von Rüdiger Petersen (Kreissportverband Plön). Eine Abordnung der beiden Teams nahmen die Schecks dankend entgegen..



Sterne des Sports 2016

Engagement zahlt sich ausGroßer Stern des Sports und 1000 Euro gehen an den TSV Dannau - VR Bank prämiert weitere Vereine.....
Der Große Stern des Sports 2016 in Bronze der VR Bank Ostholstein Nord - Plön geht an den TSV Dannau. Vorstand Klaus Treimer und Vertriebsleiterin Wibke Wrobel überreichten die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung in Lensahn an den Zweiten Vorsitzenden Helmut Müller. Damit qualifizierte sich der Verein für den Wettbewerb auf Landesebene, Sterne des Sports in Silber. Der TSV Dannau hat sich im Jugendfußball mit den Sportvereinen Giekau, Hessenstein, Kaköhl und Schwartbuck zur Jugendspielgemeinschaft (JSG) Hohwachter Bucht zusammen geschlossen. Der Grund: Nur so lassen sich künftig spielfähige Mannschaften aufstellen. 200 Jugendliche nehmen nach Müllers Worten aktuell am Spielbetrieb teil. "Wir müssen aber noch mehr Werbung machen" erklärte er bei der Verleihung. Die Plätze zwei und drei belegten der SV Fortuna Bösdorf und der Golfclub Brodauer Mühle. Deren Vertreter, Fußballobmann Stephan Mohr aus Bösdorf und Golf - Jugendwartin Steffi Buhtz, nahmen die "Kleinen Sterne" und das Preisgeld von 750 Euro und 500 Euro entgegen. Mohr beschrieb die Aktion " Über den Ferienpass zum Sportverein". Über 20 Kinder und Jugendliche sowie ein Teil der Eltern nahmen daran teil, und erwarben Sportabzeichen und spielten Minigolf. In der Folge seien einige in den Verein eingetreten und hätten in diesem Jahr das DFB Fußballabzeichen erworben. "Wir sind auf einen guten Weg" sagte Mohr.Rund 100 der 1200 Mitglieder des Golfclubs, der zwischen Neustadt und Grömitz beheimatet ist, seien Jugendliche, erzählte Buhtz. Erreicht habe man dies durch spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche und das Projekt Breitensport. Siegbert Westphal - Stubbe und Marc Schmidt von der Schachgemeinschaft Plöner See nahmen insgesamt 400 Euro mit nach Ascheberg. Je 300 Euro gingen an den SV Hansühn für die Gründung einer Sitzgymnastikgruppe Ü 70, den Keglerverein Lensahn für die Jugendförderung, den Neustädter Leichtathletik Club für die Förderung des Zusammenhalts, inbesondere im Individualsport Rhönrad, und an die Schachgemeinschaft Plöner See. Per Lostrommel bekam die Schachgemeinschaft weitere 100 Euro zugeteilt, die laut Westphal - Stubbe ihren Sport zum Anfassen in der Öffentlichkeit präsentiert. Alle zwischen drei und 103 Jahren könnten Schach spielen, verwies er auf die Aktivitäten wie Vereinsabende, einen Schachtreff am Plöner Ostercafe, den öffentlichen Tag des Schachs auf dem Plöner Markt und die Gastspiele in Orten, wo es keinen Schachverein gibt.

Deutscher Olympischer Sportbund und Volks und Raiffeisenbanken verleihen die Sterne seit 2004 für besonderes gesellschaftliches und innovatives Engagement. In diesem Jahr bewarben sich nur sieben Vereine von 352 in den Kreisen Plön und Ostholstein mit insgesamt 102 000 Mitgliedern. Text und Bild von Orly Röhlk



Sterne des Sports 2013


„Fit für die Zukunft"
mit diesem Thema hat sich der Verein in diesem Jahr bei dem Breitensportwettbewerb der VR Banken "Sterne des Sports" beteiligt und beim Bezirksentscheid den großen Stern in Bronze gewonnen. Damit wurde die Arbeit des "Vereinsmanagement" von Fortuna Bösdorf in den letzten Jahren gewürdigt. Als Sieger des Bezirksentscheids nimmt Fortuna Bösdorf nun am Landesentscheid um den "Silbernen Stern" teil. Die Ehrung nahm die Leiterin Vertriebsmanagement der VR Bank OH Nord-Plön, Frau Wibke Jensen, vor. Fortuna Bösdorf schaffte es innerhalb kurzerZeit, die Finanzen wieder in Ordnung zu bringen, das Vereinsheim zu modernisieren, und den Mitgliederschwund zu stoppen. Die Fußball-Damen spielen in der höchsten Spielklasse Schleswig-Holsteins. Vom Landessportverband gab es Lob für die vielen Sportabzeichen, die der Verein jährlich ablegt. Die Fußballerinnen erhielten einen Preis für ihre Integrationsarbeit.

Beim anschließenden Landesentscheid belegte der SV Fortuna Bösdorf den 5. Platz. Der Preis wird vom Deutschen Olympischen Sportbund für soziales Engagement vergeben. Ausgezeichnet wurde die Aktion „Fit für die Zukunft“, bei der der Verein seine Zukunftsfähigkeit überprüft und Visionen für seine Entwicklung erarbeitet hat.



Sonderpreis für sportliche Fortunen aus Bösdorf.

 Peter Mordhorst überreichte den Sportabzeichen-Obmännern Stephan Mohr
und Günter Sackner die Urkunde zum Sonderpreis.

Der Sportverein SV Fortuna Bösdorf hat einen mit 500 Euro dotierten Sonderpreis beim bundesweiten Sportabzeichnen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe gewonnen. „Es freut mich besonders, dass der Sonderpreis an einen kleinen, regionalen Verein hier bei uns geht“, gratulierte Peter Mordhorst, Regionaldirektor der Förde Sparkasse. Die Sparkassen-Organisation sei der größte Sportförderer in Deutschland. Der Preis sei Anerkennung und Lob für die erbrachten Leistungen. Er rief dazu auf, dass sich Vereine und Schulen bei den ausgeschriebenen Wett-bewerben der Sparkassen-Gruppe im Internet unter www.sportabzeichen-wettbe werb.de beteiligen sollten. „Man hat ja nichts zu verlieren“, kommentierte Fußball- und zugleich Sportabzeichen-Obmann Stephan Mohr und lobte seine Mannschaften für die Teilnahme. Mohr bewarb sich im Namen des Vereins im vergangenen Jahr um den Preis der Kategorie „Sportabzeichen von artfremden Sportlern“. Ihm gelang es, nicht nur die weibliche Fußball-Mannschaft mit 27 Damen, sondern zugleich auch die 18-köpfige Herrenfußball-Mannschaft zu motivieren, das Sportabzeichen abzulegen. Dass gleich zwei komplette Fußball-Mannschaften sich beteiligten, war der Jury der Sonderpreis wert. „Ich hätte nicht gedacht, dass es klappt, einen Preis zu gewinnen“, gestand der Fortunen-Vorsitzende, Hans-Werner Dose. Er bezeichnet das Sportabzeichen gern als die „Olympiade des kleinen Mannes“ und legte selbst bereits 50 Mal das Abzeichen ab. Auch in diesem Jahr ist der Verein mit 334 Mitgliedern sehr aktiv beim Ablegen der Sportzeichen. „Wir steuern auf einen neuen Rekord“, sagte Dose verheißungsvoll und deutete an, die 100er-Marke zu knacken. Der Durchschnitt in den vergangenen Jahren lag bei rund  80 Abzeichen. Für den Leichtathletik-Abteilungsleiter und zwei-ten Sportabzeichenobmann, Günter Sackner, ist der Preis ein echter Gewinn für das kleine Finanzbudget des Vereins. Denn die Trainingsgeräte seien sehr betagt und auf der Sportanlage müsse einiges Instand gesetzt und erneuert werden. Text und Bild von Kerstin Ahrens

 

 

Termine / News / Ergebnisse  
  ---------------------------------------
Zur Zeit finden aufgrund der
Corona - Krise keine
Veranstaltungen statt.
Die Fußballsaison wurde
vorzeitig beendet.
---------------------------------------
 
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=